Wer bekommt von uns einen Welpen??

Ich möchte jetzt nicht unverschämt klingen, aber man lernt aus Erfahrungen und deshalb mal direkt vor ab wie wir es uns wünschen. Denn bei einem Welpen handelt es sich um ein Lebewesen, dass bei uns mit aller liebe und Leidenschaft aufgezogen, wir können es nicht ertragen hinterher kaum noch etwas von seinem Leben mitzubekommen.

Oftmals werde ich mit 2 Zeilern angeschrieben wie Z.B. Ich habe Interesse setzen sie mich auf die Liste.

Soooo läuft es bei uns schon mal gar nicht.

Wer ernsthaftes Interesse an einem Welpen hat, sollte sich gleich zu Anfang die Mühe machen und beschreiben sich und Ihre Familienverhältnisse etwas, bzw. was denn den Hund bei Ihnen für ein Leben erwarten würde.

 

Wir haben einen ganz klaren Plan wie wir uns das wünschen und wie nicht.

Wir sind kein Züchter, wo eine Entscheidung am selben Tag fällt

Bei uns dürfen zwar wünsche geäußert werden, die wir auch sehr gerne bei der wahl des Welpen berücksichtigen, aber ein aussuchen des Welpen gibt es bei uns nicht, denn wir sehen den Welpen jeden Tag und können daher besser beurteilen, ob der Welpe zu ihrer Familie passt oder nicht.

 

Wir wünschen uns Familien denen es nur sekundär um das Geschlecht geht, denn oftmals fallen die Würfe anders wie gewünscht, oder auch die Vorstellungen mit dem jeweiligen Geschlecht sind unrealistisch. ( Wir stehen da gerne beratend zur Seite)

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Bevor sie uns wirklich Kontaktieren , sollten in der Familie folgende Fragen geklärt sein:

 

 

Stehen alle Familienmitglieder hinter dieser Entscheidung, einen Welpen aufzunehmen ?

 

Sind sie als Familie Psychisch und Physich in der Lage einen Welpen einen konstanten Alltag zu bieten?

 

Wie ist die Wohnliche Situation?

(Hauptverkehrsstraßen, Garten, Grünflächen in naher umgebung, Stockwerk?? Ein Welpe eine Weile die Treppe zu tragen ist da weniger das Problem., sondern im Alter, muss ein 38kg  HUnd täglich mehrfach hoch und runter getragen werden ?.)

 

 

Sind sie Finanziell in der Lage auch Folgekosten abdecken zu können? Futter, Tierarzt, Steuer, Versicherung(en), etc...

 

Gibt es Personen im Haushalt die möglicherweise Allergien haben oder dazu neigen? ( Bei Unsicherheit bitte erst einen Allergietest durchführen)

 

Wie ist die Berufliche Situation, wie lange wäre der Hund langfristig alleine ?

 

Sind sie Neuling oder haben sie bereits Erfahrung ?

 

 

Wenn diese Fragen alle geklärt sind, nehmen sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Eines möchte ich noch los werden. Aus der Erfahrung herraus, ist es uns wichtig, dass sie nicht mehr zu Jung sind und schon gefestigt im Leben stehen. Am besten ist ein Kinderwunsch zu diesem Zeitpunkt schon erfüllt oder nicht von bedeutung, denn die wenigsten schaffen ein Baby und einen Welpen gleichzeitig.

 

Denken sie immer daran auch ein Hund hat eine Seele und deren  Bedürfnisse sollte man ein Hundelebenlang gerecht werden können.